"Normales Nähgarn"

Moderator: Sternenquilter

"Normales Nähgarn"

Beitragvon Sternenquilter » Mi 10. Apr 2019, 08:19

...gibt es das? Wenn ich so rumfrage, was hast Du denn für 'ne Nadel in der Maschine - Schulterzucken - welches Garn, na, halt normales Nähgarn! Was ist denn schon "normal"?! Ist wie "welches Auto fährst Du denn" - na, ein normales... LOL!

Also, zum Nähen wird 3-fach gezwirntes Garn verwendet, das ist reißfester als 2-faches.

2-fach gezwirntes Garn ist okay zum Applizieren und engerem Maschinenquilten. Overlockgarne eignen sich NICHT für Patchwork!

Wenn Euch im Laden keine Auskunft über Stärke und Zwirnung gegeben werden kann, dann seid Ihr da falsch, echt :augenverdreh !
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4853
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: "Normales Nähgarn"

Beitragvon Maedloma » Mi 10. Apr 2019, 09:58

Sternenquilter hat geschrieben:Overlockgarne eignen sich NICHT für Patchwork!


Warum nicht? Ist es zu dünn, oder was spricht dagegen? Ich finde es sehr reißfest.

LG Monika
Maedloma
Crib Size
Crib Size
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 2. Dez 2014, 20:04
Wohnort: Landshut

Re: "Normales Nähgarn"

Beitragvon Sternenquilter » Mi 10. Apr 2019, 10:05

Grundsatz der Schneiderei: Gleiches wird mit Gleichem genäht - Baumwollstoff mit Baumwollgarn, Kunstfasern mit Kunstfasergarn, Seidenstoff mit Seidengarn. Wenn das Garn stärker (oder schwächer) ist als der Stoff, geht es nicht gleichzeitig kaputt.

Ich zumindest mag keine Kunstfasern - da ich das schon nicht als Kleidung trage, kommt es bei mir auch nicht in den Quilt. Das ist aber Geschmackssache. Overlockgarne sind nicht dazu gemacht, Bekleidung zu NÄHEN, sondern nur zu umstechen/versäubern. Eine Hosenbodennaht hält ein Overlockgarn nicht aus! Und meine Quilts sind bei der Wäsche doch sehr schwer, das riskiere ich jedenfalls nicht.

Vor vielen Jahren hat eine Quilterin ein mit Overlockgarn genähtes Top heften wollen. Davor hat sie das Top nochmal schön gebügelt. Beim Heften bzw. Glattstreichen des Quilttops machte es dann plopp-plopp-plopp und die Nähte gingen auf - das Garn war wohl nicht bügelfest (kann ja heutzutage anders sein). Da bleibe ich lieber bei meiner Baumwolle, da passiert mir das sicher nicht - und ich verwende keine Garne aus Urgroßmutters Flohmarktkiste!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4853
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: "Normales Nähgarn"

Beitragvon Alkmene » Fr 12. Apr 2019, 19:37

Liebe Susanne,

nähst du dann nur mit Baumwollgarn?
Ich dachte immer, dass Polyestergarn reißfester und strapazierfähiger ist. Und gerade wegen des Gewichts bei der Wäsche eines Quilts habe ich mich gegen Baumwollgarn entschieden, obwohl ich es eigentlich auch viel lieber mag.

LGAlkmene
Alkmene
Crib Size
Crib Size
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Dez 2014, 22:14

Re: "Normales Nähgarn"

Beitragvon Sternenquilter » Sa 13. Apr 2019, 00:33

Ich nähe nur mit Baumwollgarn - und mir ist noch nie eine Naht aufgegangen in einem Quilt.
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4853
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: "Normales Nähgarn"

Beitragvon Marianne » Mi 17. Apr 2019, 15:21

Apropo Nähgarn löst sich beim bügeln auf.....- Bei unserem Nähtreff in Nottuln hatte ich nach dem Bügeln eines Tops plötzlich offene Nähte.......IST MIR BISHER NOCH NIE PASSIERT..... :floet :floet :floet
Ich nähe überwiegend mit Amann-Garn nur...... das Bügeleisen war sehr heiss. War uns allen aufgefallen, es bügelte sich super damit und immer 'auf volle Pulle'..... Da hatte ich also meine Erfahrung Nähgarn mit Polyesterkern und was da passieren kann. Also werde ich in Zukunft etwas besser hinsehen !
Uraltgarne aus Grossmutterszeiten zu nehmen, weil frau ja sparsam sein sollte, ist KEINE gute Idee, weg damit, ab in die Tonne ! :floet

Ich bin in Perth/Australien und habe gerade Internet 'ergattert' und lese hier im Forum ! Grüsse euch alle !
Zuletzt geändert von Marianne am Do 18. Apr 2019, 06:05, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
Marianne


:Snoopy

http://www.mariannewarschkow.com
Benutzeravatar
Marianne
King Size
King Size
 
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:11
Mein "Fuhrpark": So wie's kommt:
Pfaff Tipmatic 1056
W6 5000
Pfaff Quiltexpression 4.0
Juki TL 2200 QVP Mini
Janome mini (war mal für's Wohnmobil gedacht)

Re: "Normales Nähgarn"

Beitragvon Sternenquilter » Mi 17. Apr 2019, 19:51

Polyester und andere Kunstfasern können eben schmelzen - deshalb bleibe ich bei meiner guten, nicht alten Baumwolle. Sofern ich mal altes Garn bekomme, wie neulich bei der Auflösung eines Nähzimmers, dann mache ich den Reißtest. Reißt es leicht - ab zum Heften verwenden. Poly kommt bei mir extra in eine Schachtel, bei Jeansreparaturen nehme ich das ganz gerne im Schritt, das hält Baumwolle einfach nicht so gut aus. Und was "unbekannter Herkunft" ist, sprich, nix auf der Spule an Info, weg damit.
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4853
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850


Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron