Applikationen von Hand

Moderator: Sternenquilter

Applikationen von Hand

Beitragvon Sternenquilter » So 6. Jan 2019, 12:13

... verziehen den Block oft so, daß er nicht mehr quadratisch bzw. viel kleiner ist als benötigt. Deshalb schneide ich den Hintergrundstoff deutlich größer zu (mindestens 1,5-2 cm), um nachher Raum zum Zurechtschneiden zu haben. Auch bei Maschinenapplikationen mache ich den Hintergrundstoff etwas größer, für den Fall der Fälle...
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4813
Registriert: Do 26. Dez 2013, 09:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: Applikationen von Hand

Beitragvon Amanda » So 6. Jan 2019, 12:25

Die Erfahrung musste ich auch schon machen bei meinen kleinen Jane Blöckchen. Mittlerweile weis ich Stoff sparen wollen kann sich ganz übel auswirken. Da steht man vor der Frage Hintergrundstoff ansetzen und Naht in kauf nehmen oder Block komplett neu machen.
Liebe Grüße
Therese
Benutzeravatar
Amanda
Full Size
Full Size
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 14:53

Re: Applikationen von Hand

Beitragvon hendrichde » Mi 16. Jan 2019, 10:32

ganz wichtig!
mach ich auch so nach meinen ersten Mißerfolgen :yesssss
bis bald
Heidrun aus Schwerin
www.heilasquilts.blogspot.com
Benutzeravatar
hendrichde
Queen Size
Queen Size
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 08:48
Wohnort: Schwerin



Ähnliche Beiträge

Applikationen mit Bügelvlies
Forum: TIPP DES TAGES (öffentlich)
Autor: Sternenquilter
Antworten: 0

Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron