Kette nähen

Moderator: Sternenquilter

Kette nähen

Beitragvon Sternenquilter » Di 19. Feb 2019, 19:58

In Kette nähen spart nicht nur Zeit, die man nicht mit staubsaugen verbringen muss, sondern auch Garn. Zum Kette nähen näht man 2 Teile zusammen, schneidet dann den Fade NICHT ab, legt das nächste Stoffpaar unter das Füßchen und näht weiter.

Noch zeitsparender ist es, die Stoffpaare alle schon aufgestapelt hin zu legen, dann geht die Näherei wie am Fließband.

Wenn die Kette fertig ist zum Trennen: einen einfachen Nahttrenner (z.B. den von der Nähmaschine) in eine möglichst große Garnrolle stecken, Schutzkappe vom Trenner entfernen und dann den Faden zwischen den gepatchten Teilen auseinander schneiden. Geht ratz-fatz!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4911
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: Kette nähen

Beitragvon hendrichde » Fr 22. Feb 2019, 12:47

Ja, das stimmt! und spart viel Garn!
bin grad beim Restequilt, da hat frau ja finzelige Teilchen zusammenzunähen.
geht in Kette sehr gut. ::schere:: ::schere:: ::schere:: ::schere::
bis bald
Heidrun aus Schwerin
www.heilasquilts.blogspot.com
Benutzeravatar
hendrichde
Queen Size
Queen Size
 
Beiträge: 271
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 09:48
Wohnort: Schwerin


Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron