Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Moderator: Sternenquilter

Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Beitragvon Sternenquilter » Fr 31. Jul 2020, 12:38

- die Füße flach auf dem Boden stehen können und nicht frei hängen
- Ellenbogen und Knie im 90° Winkel sind
- man aufrecht sitzt, der Rücken durch eine Lehne gestützt wird, besonders der untere Rücken. Oberschenkel und Oberkörper bilden einen 90° Winkel
- wenn man einen ungehinderten Blick auf die Nähmaschinennadel hat, während man quiltet, ohne daß man das Genick verrenken muss dabei, und
- wenn man direkt in einer Linie vor der Nadel sitzt

Wenn man die Nadel nicht richtig sehen kann, weil man zu groß ist und zu weit von oben guckt, dann kann man die Nähmaschine vorne etwas erhöhen, z.B. mit ein paar Taschenbüchern. Das hilft übrigens auch ungemein beim Nadel- oder Spulenwechsel! Man sieht einfach besser!

Ein Ansetztisch ist eine sehr gute Anschaffung, sobald man quilten möchte. Patchen geht auch ohne großen Tisch! Der Sinn eines solchen Tisches ist es,

- das Gewicht des Quilts abzufangen, und damit werden Hände und Fingerspitzen entlastet. Ein Quilt, der am Tisch herunterhängt, ist viel schwerer zu bewegen, als einer, der auf einer horizontalen Fläche liegt. Noch besser ist es, den Quilt an allen 4 Ecken mit Hilfe von Klammern an die Decke zu hängen (oder an die Gardinenstange, oder wenigstens hinten an die Wand.
- viel Platz für die Hände zu lassen. Dann kann man sich darauf konzentrieren, wo der Quilt hin geführt wird, statt auf die Hände.

Ansetztische gibt es wirklich für JEDE Nähmaschine zu kaufen. Ich brauche dazu nur den Hersteller, das genaue Modell mit Nummern, dann kann ich das bestellen. Ist nicht ganz billig, aber das ist eine Anschaffung fürs Leben. Der Ansetztisch sollte nicht kleiner als 40 x 60 cm sein, sonst ist einfach nicht genug Platz fürs Auflegen der Hände.

Es gibt auch spezielle Quilt-Tische, aber auch da muss man sich ein paar Fragen stellen:
- Ist der Tisch stabil, vibriert er während des Quiltens?
- ist er hoch/tief genug? Normalerweise sind diese Tisch 60-75 cm hoch
- kann man den Stuhl so an den Tisch stellen, daß man direkt vor der Nadel sitzt, oder muss man sich dort den Hals verrenken?
- ist genug Platz links von der Maschine? Auf den kleineren Tischen steht die Maschine oft in der Mitte. Hat man eine große Maschine, ist links einfach nicht genug Platz !

Oder man lässt sich vom Schreiner in der Familie einen Tisch bauen:

https://www.thesprucecrafts.com/sewing- ... ns-4780710
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5824
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850

Re: Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Beitragvon InaD » Fr 31. Jul 2020, 20:52

Hallo Susanne, das ist ja eine Diplom- Arbeit!

Ganz ehrlich, meine Sitz- Position ist nicht optimal! Ich bräuchte einen höheren Tisch, aber mit Taschenbüchern ist mir nicht geholfen, da mein Anschiebtisch nicht mit der Maschine verbunden ist. (Bei meiner Bernina schon, nicht bei der Janome!) Ich hab "nur" einen einfachen Arbeitstisch vom Schweden. Ich hab schon über einen höhenverstellbaren Schreibtisch nachgedacht, am liebsten elektrisch..... Naja, wenn schon, denn schon....
:rotwerd
Da würde ich vielleicht mit weniger Nackenschmerzen kämpfen?! Definitiv werde ich über deine Tipps nachdenken....
Herzlichen Dank dafür!
Liebe Grüße Ina

Meine Website
Benutzeravatar
InaD
Twin Size
Twin Size
 
Beiträge: 98
Registriert: Fr 20. Dez 2019, 07:24
Wohnort: Thüringen
Mein "Fuhrpark": Bernina 830
Janome 6700p
Babylock Q Drive

Re: Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Beitragvon Sternenquilter » Fr 31. Jul 2020, 21:30

InaD hat geschrieben:Hallo Susanne, das ist ja eine Diplom- Arbeit!

Ganz ehrlich, meine Sitz- Position ist nicht optimal! Ich bräuchte einen höheren Tisch, aber mit Taschenbüchern ist mir nicht geholfen, da mein Anschiebtisch nicht mit der Maschine verbunden ist. (Bei meiner Bernina schon, nicht bei der Janome!) Ich hab "nur" einen einfachen Arbeitstisch vom Schweden. Ich hab schon über einen höhenverstellbaren Schreibtisch nachgedacht, am liebsten elektrisch..... Naja, wenn schon, denn schon....
:rotwerd
Da würde ich vielleicht mit weniger Nackenschmerzen kämpfen?! Definitiv werde ich über deine Tipps nachdenken....
Herzlichen Dank dafür!


Man merkt es doch gleich, wenn die Sitzposition nicht stimmt, der Körper meckert dann heftig! Kannst Du nicht den Anschiebetisch der Janome auch unterlegen? und evtl. verbinden, und wenn es mit Paketklebeband ist?
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5824
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850

Re: Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Beitragvon InaD » Sa 1. Aug 2020, 07:27

Sternenquilter hat geschrieben:Kannst Du nicht den Anschiebetisch der Janome auch unterlegen? und evtl. verbinden, und wenn es mit Paketklebeband ist?

Könnte ich ja mal versuchen.... Oder irgend einen Unterbau basteln.....
Liebe Grüße Ina

Meine Website
Benutzeravatar
InaD
Twin Size
Twin Size
 
Beiträge: 98
Registriert: Fr 20. Dez 2019, 07:24
Wohnort: Thüringen
Mein "Fuhrpark": Bernina 830
Janome 6700p
Babylock Q Drive

Re: Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Beitragvon Marianne » So 2. Aug 2020, 08:04

Susanne, da hast du alles sehr gut zusammengefasst und eine 'richtige' Sitzposition zur Maschine ist GOLDWERT..... Seit dem ich meine Pfaff in einem Rauschenbergermöbel versenkt habe, kann ich sehr lange an der Maschine sitzen. Bei der JUKI, die leider nicht in den 'Ausschnitt' passt, also oben drauf steht, habe ich mir einen entsprechenden Drehstuhl gekauft, um die richtige Höhe zur Maschine zu haben.
Ich habe KEINE Verspannungen mehr. Wichtig ist auch ausreichende Pausen für die Augen beim Qulten zu machen..... ! Das sollte man nicht vergessen !

Happy Quilting ! ::hug::
Liebe Grüsse
Marianne


:Snoopy
Benutzeravatar
Marianne
King Size
King Size
 
Beiträge: 1508
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:11
Mein "Fuhrpark": So wie's kommt:
W6 5000
Pfaff Quiltexpression 4.0
Juki TL 2200 QVP Mini

Re: Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Beitragvon wollbine » So 2. Aug 2020, 12:39

Liebe Marianne, so einen Tisch von Rauschenberger steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste. Im Moment behelfe ich mich noch mit einer großen Holzplatte, auf der die Nähmaschine steht. Zum Nähen ist das ausreichend, aber zum Quilten leider nicht. Ich muss jedes Mal so schwer meinen Quilt herumheben damit ich weiterquilten kann. Sehr anstrengend für die Schultern.
Liebe Grüße
Bine :sewingmachine
Benutzeravatar
wollbine
Queen Size
Queen Size
 
Beiträge: 320
Registriert: So 16. Apr 2017, 09:00
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Babylock BLCS2 (2020]
Pfaff Quilt Ambition 2.0 (2018)
Elna excellence 680 (2017)
Bernina 1110D (2016)

Re: Man sitzt ideal an der Nähmaschine, wenn...

Beitragvon Sternenquilter » Mo 3. Aug 2020, 00:53

Marianne hat geschrieben:Wichtig ist auch ausreichende Pausen für die Augen beim Qulten zu machen..... ! Das sollte man nicht vergessen !


Für die Augen mache ich gerne Yoga für die Augen - das ist einfach eine Gymnastikübung für die Augenmuskulatur. Man sieht danach auch wieder besser!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5824
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850



Ähnliche Beiträge


Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron