Miniature Quilts

Moderator: Sternenquilter

Miniature Quilts

Beitragvon Sternenquilter » Di 3. Dez 2019, 22:51

Noch nie einen Miniature Quilt genäht? Warum nicht? Zu klein?

Das Geheimnis ist, nicht so winzig klein zu nähen, sondern größere Stoffstücke zusammen zu nähen und daraus die gewünschten Einheiten zu schneiden. So hat man keine Fitzelteile in der Hand.

Was sind Miniature Quilts?

Ein Miniature Quilt ist im Allgemeinen maximal 60 cm groß, aber feste Regeln gibt es nicht dafür. Bei Ausstellungen und Wettbewerben mögen andere Richtlinien gelten. Die Blöcke müssen entsprechend kleiner sein, also ein 60 cm Block ist kein Miniature Quilt! Z.B. gilt ein Quilt, der in der ursprünglichen Größe ca. 180 x 220 cm ist, mit ca. 20 x 25 cm als Miniature Quilt, mit den Blöcken entsprechend verkleinert.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, kleine Quilts zu nähen.

Man muss sehr genau arbeiten, die Teile müssen wirklich exakt in der Größe geschnitten werden und 1/4" NZG MUSS zwingend eingehalten werden (ich schneide die NZG nach dem Nähen auf 1/8" zurück!). Wenn man Einheiten hat, die kleiner als 1" sind, kann jede Abweichung vom 1/4" große Probleme verursachen. Manche Einheiten, wie z.B. Half Square Triangles (Quadrate bestehend aus 2 Dreiecken) könnten größer genäht und später auf passende Größe zurecht geschnitten werden.

Wenn sich Nähte treffen, sollte sehr gut gesteckt werden. "Butting seams" ist eine Technik, die mir schon immer gut gefallen hat: die NZG werden so gebügelt, daß sie auf der entgegen gesetzten Seite zusammentreffen, und ich lege, wann immer möglich, die obere NZG Richtung Maschine, denn die untere NZG klappt es häufig genug um. Außerdem wirkt die obere NZG dann wie eine Bremse und das obere Teil kann nicht über das untere rutschen. Beim Stecken schaue ich, daß die Nadel nicht zweimal durch den Stoff geht, denn das verschiebt sich ziemlich sicher, sondern so, daß ich oben und unten genau treffe, und die Stecknadel dann senkrecht stehen bleibt. So kann ich den Stoff auch mit der Stecknadel führen bis kurz vor die Maschinennadel. Man kann dann vor und nach dieser senkrecht stehenden Nadel noch "normal" stecken und dann die Naht nähen. Wenn es sehr schwierig wird, z.B. bei einem achtzackigen Stern, wenn die 8 Nähte aufeinander treffen sollen, nähe ich erst mit dem größtmöglichen Stich und etwas lockerer Oberfadenspannung eine Heftnaht (funktioniert natürlich auch bei großen Quilts!), sehe nach, ob es gut getroffen hat, wenn ja, mit normalem Stich und normaler Fadenspannung nochmal drüber nähen, wenn nein: Heftfaden lässt sich leicht rausziehen, neuer Versuch.

Wenn NZG einfach sehr dick sind oder sich partout nicht flach bügeln lassen wollen: ein Hammer wirkt Wunder! Ich klopfe das dann einfach flach :-)

Vlies: je nach Verwendung des Miniature Quilts nehme ich ein hauchdünnes Vlies, oder bei Puppenbettquilts auch gar kein Vlies an den Rändern, wo der Quilt über das Bettchen herunter hängen soll. Denn sonst steht der Quilt dort ab wie ein Brett. Manche Vlies lassen sich in der Stärke teilen, einfach mal an einem Rest ausprobieren.

Flying Geese in the Barn, Log Cabin mit Flying Geese, die Streifen sind 1/4" fertiges Maß

Bild
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5778
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850

Re: Miniature Quilts

Beitragvon Galadriel » Mi 4. Dez 2019, 19:24

Susanne, bei deine Tipps ist immer was dabei, was man sich merken sollte. Vielen Dank für deine unendliche Mühe, die du dir regelmäßig machst.

Was ich noch unbedingt erwähnen möchte: Dein Miniquilt ist ein Träumchen :beifall :beifall :beifall
Liebe Grüße
Rita
Benutzeravatar
Galadriel
Full Size
Full Size
 
Beiträge: 199
Registriert: Di 11. Feb 2014, 15:38
Wohnort: Mittelfranken

Re: Miniature Quilts

Beitragvon Sternenquilter » Mi 4. Dez 2019, 19:56

Rita :knicks es freut mich, wenn jemand was von den Tipps gebrauchen kann :knicks ich weiß eben noch zu gut, wie es ist, wenn man so gar keine Infos bekommt, oder nur den Satz hört "machen Sie einen Kurs bei mir...". Dann doch lieber so - ich lerne von Euch auch einiges!!!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5778
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850

Re: Miniature Quilts

Beitragvon Gesi » Mi 4. Dez 2019, 23:51

Vielen Dank für die tollen Tipps...
Das gibt hier ein Super-Lexikon für alle Quilt- und Patchworkfragen!

Liebe Grüße von Gesi
Gesi
Full Size
Full Size
 
Beiträge: 138
Registriert: So 31. Aug 2014, 22:56

Re: Miniature Quilts

Beitragvon Marianne » Fr 6. Dez 2019, 08:24

Auch ich möchte dir hier einmal meinen Dank aussprechen. Du gibst dir immer so viel Mühe mit deinen Infos. Da ist für jeden was dabei. DANKE :blumenstrauss
Liebe Grüsse
Marianne


:Snoopy
Benutzeravatar
Marianne
King Size
King Size
 
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:11
Mein "Fuhrpark": So wie's kommt:
W6 5000
Pfaff Quiltexpression 4.0
Juki TL 2200 QVP Mini

Re: Miniature Quilts

Beitragvon Sternenquilter » Fr 6. Dez 2019, 09:19

:rotwerd Mache ich doch gerne :knicks
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5778
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850

Re: Miniature Quilts

Beitragvon Momo » Fr 6. Dez 2019, 20:36

Ich fühle mich hier soooo gut aufgehoben … danke Susanne!!!
Liebe Grüße
Monika
:sewingmachine
Benutzeravatar
Momo
Twin Size
Twin Size
 
Beiträge: 98
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 23:27

Re: Miniature Quilts

Beitragvon GabrieleKöln » Di 10. Dez 2019, 20:39

Liebe Susanne, :herz lichen Dank für die Info
viele Grüße aus Köln
♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿ♥ڿڰۣ♥
Gabi
Benutzeravatar
GabrieleKöln
King Size
King Size
 
Beiträge: 1012
Registriert: Di 11. Feb 2014, 08:58
Wohnort: Köln
Mein "Fuhrpark": .
Pfaff Creative Vision
Pfaff 7570
Bernina Overlook
eine kleine süße schwarze

Re: Miniature Quilts

Beitragvon Sternenquilter » Di 10. Dez 2019, 21:35

Freut mich, wenn's hilft! Mir hat bei den ersten Minis das Buch "Working in Miniature" sehr geholfen!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5778
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850


Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron