Nadel Checkliste

Moderator: Sternenquilter

Nadel Checkliste

Beitragvon Sternenquilter » Mi 6. Nov 2019, 08:27

Eine neue Nadel in die Maschine einsetzen:

- das richtige Nadelsystem verwenden (bei Haushaltsnähmaschinen im allgemeinen 103/705)
- die Nadelgröße bzw. das Öhr muss zur verwendeten Nähfadengröße passen
- die Nadel ganz in den Nadelhalter schieben und festschrauben (Schraubendreher!)
- Handrad drehen, um sicher zu stellen, daß die Nadel keine Teile berührt

Eine Nadel überprüfen, die schon in der Maschine ist:

- ist die Nadel korrekt eingesetzt? Es gibt Maschinen, da muss die flache Seite der Nadel nicht nach hinten zeigen, sondern nach links (z.B. Singer 221 Featheweight) oder nach rechts (z.B. Brother 1500 PQ)
- berührt die Nadel irgendwelche Maschinenteile?
- ist die Nadel verbogen?
- ist das Nadelähr rauh, oder durch geschmolzene Fasern blockiert?
- ist die Spitze beschädigt? Überprüfung mit einem Feinstrumpf!
- im Zweifelsfall die Nadel wechseln!

Eine Nähmaschinennadel ist ein Verschleißteil. Da halte ich es NICHT mit Monika Gruber und sage "einmal geht schon noch" - lieber werfe ich sie weg! Euer Nähprojekt wird es Euch danken: weniger Fadenriß, weniger Geräusch (eine stumpfe Nadel klingt wie Hammer und Meißel gegen eine, die in Ordnung ist), weniger Frust!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5276
Registriert: Do 26. Dez 2013, 09:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850


Ähnliche Beiträge


Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron