Nähen/Quilten über dicke Nahtzugaben

Moderator: Sternenquilter

Nähen/Quilten über dicke Nahtzugaben

Beitragvon Sternenquilter » Mo 4. Nov 2019, 00:25

Meistens lässt die Nähmaschine Stiche aus, bevor oder nachdem man z.B. eine Jeansnaht übernäht. Das kann man verhindern, in dem man eine Hebeplatte verwendet (auch Hebamme genannt). Die kann im Zubehör der Nähmaschine dabei sein, man kann sie auch nachkaufen, oder aber man faltet Stoff mehrfach, bis er die Höhe der dicken Stelle hat und legt das hinten unter den Nähfuß, bevor man über die dicke Stelle näht - und ist man über der dicken Stelle, legt man die Hebamme vorne unter das Füßchen. Nachteil vom Stoff: wenn man rein näht, muss man trennen. Nachteil von der Kunststoff-Hebamme: die Nadel kann brechen, wenn man rein näht. Es gibt auch Hebammen mit einem Schlitz in der Mitte:

Hebeplatte

Bild
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5272
Registriert: Do 26. Dez 2013, 09:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850


Ähnliche Beiträge

Nahtzugaben bügeln
Forum: TIPP DES TAGES (öffentlich)
Autor: Sternenquilter
Antworten: 0

Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron