Nähte auftrennen

Moderator: Sternenquilter

Nähte auftrennen

Beitragvon Sternenquilter » Do 13. Dez 2018, 01:01

Auftrennen

Niemand trennt gerne auf, aber ein paar Tricks dazu sind sicher hilfreich:

Von vorne herein schon nicht ZU kleine Stiche nähen! Aber auch nicht zu große, so, daß die Naht nicht aufgeht. Zu viele Stiche schwächen den Stoff und sind schlecht aufzutrennen.

Fadenreste entfernen nach dem Auftrennen:

    - Die Naht alle paar Stiche mit dem Nahttrenner auftrennen.

    - Immer nur jeden 3./4./5. Stich auftrennen auf der einen Seite, dann von hinten den ganzen Faden abziehen.

    - Ein Stück Klebeband auf die aufgetrennte Naht kleben, die Fädchen bleiben fast alle daran hängen.
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5824
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850

Re: Nähte auftrennen

Beitragvon QuiltMoni » Do 13. Dez 2018, 10:16

Danke für die Tipps. :blumenstrauss
Benutzeravatar
QuiltMoni
King Size
King Size
 
Beiträge: 1134
Registriert: Do 11. Dez 2014, 20:09

Re: Nähte auftrennen

Beitragvon schuetzin » Fr 28. Dez 2018, 11:53

Deine Tipps sind die besten! Ich konnte das gleich beherzigen, und es hat gut geklappt!! Danke!
schuetzin
Crib Size
Crib Size
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 14:34

Re: Nähte auftrennen

Beitragvon Sternenquilter » Fr 28. Dez 2018, 12:34

Freut mich, wenn es hilft :knicks
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5824
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850

Re: Nähte auftrennen

Beitragvon Michi » Fr 28. Dez 2018, 22:01

Vielen Dank für den Tipp mit dem Klebeband für die Garnreste.
alles Liebe
Michi
Michi
Queen Size
Queen Size
 
Beiträge: 211
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 12:45

Re: Nähte auftrennen

Beitragvon Sternenquilter » Fr 28. Dez 2018, 23:04

Manche nehmen auch einen Radiergummi, oder so einen Nahttrenner mit Silikonrippen dran. Ich verwende (auch für den Versand) umweltfreundliches Papier-Klebeband, wenigstens da möchte ich Kunststoff/Silikon vermeiden, denn das bleibt uns EWIG...
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5824
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Elna TSP
Gritzner 788 und 4850



Ähnliche Beiträge

Flache Nähte
Forum: TIPP DES TAGES (öffentlich)
Autor: Sternenquilter
Antworten: 1
Nähte flach halten
Forum: TIPP DES TAGES (öffentlich)
Autor: Sternenquilter
Antworten: 1
Nesting Seams - flache Nähte
Forum: TIPP DES TAGES (öffentlich)
Autor: Sternenquilter
Antworten: 0

Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron