Schere geht schwer?

Moderator: Sternenquilter

Schere geht schwer?

Beitragvon Sternenquilter » Sa 24. Nov 2018, 13:30

Tipp des Tages

Die Schere geht schwer?

Man kann die offene Schere durch die Haare ziehen - aber Vorsicht, wenn die Schere SEHR scharf ist, habt Ihr eine neue Frisur :floet ich gebe einen Tropfen Nähmaschinenöl auf das Gelenk, mache die Schere ein paarmal auf und zu, wische das restliche Öl ab, schon läuft die Schere wieder "wie geschmiert".

Der Trick mit den Haaren funktioniert bei schlecht stechenden Nadeln übrigens hervorragend! Nur nicht bei ganz frisch gewaschenen Haaren. Das Haarfett schmiert die Nadel und sie lässt sich viel leichter in den Stoff stecken. Nadelkissen wurden früher auch mit Haaren gefüllt - heutzutage nehme ich der Einfachheit halber Wollvlies... einfach mal probieren!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4853
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron