Stumpfe Rollschneiderklingen

Moderator: Sternenquilter

Stumpfe Rollschneiderklingen

Beitragvon Sternenquilter » So 19. Jan 2020, 11:33

Habt Ihr Euch gewundert, daß Eure Klingen so schnell stumpf werden, obwohl Ihr sie gerade erst ersetzt habt? Dafür gibt es viele Gründe!

1. Billige Klingen sind oft von minderer Qualität. Ich habe nur gute Qualitätsklingen zum günstigen Preis im Sortiment! Ab und zu kommt es auch bei Markenklingen vor, daß eine stumpfe Klinge dabei ist (wie bei Nähmaschinennadeln auch).

2. Manchmal ist die Matte schuld! Es gibt Matten für Rollschneiderklingen (RM) und für Bastelmesser (CM). RM Matten sind weicher als CM, auf CM Matten werden Klingen viel schneller stumpf! Achtet darauf, wenn Ihr eine neue Matte kauft!

3. Viele QuilterInnen fangen an der Ecke des Lineals an zu schneiden. Damit trifft man die Ecke sehr viel öfter, als man denkt! Im Shop habe ich ein Lineal, wo die Klinge fest angebracht ist, sie berührt also kein Lineal - mit einer Klinge kann ich viele Jahre lang schneiden, und ich schneide täglich sehr, sehr viel Stoff!

4. Wenn Ihr denkt, daß das Schneiden von Papier oder Kunststoff die Klingen stumpf macht - weit gefehlt! Ich habe einen Rollschneider für Vlies, Papier, Karton, Folie usw., die wechsle ich vielleicht 1 x pro Jahr - und auch hier schneide ich viel Vlies usw., an einem Holzlineal! Es liegt tatsächlich am Lineal!

5. Wenn Ihr eine sehr alte Schneidematte verwendet, auf der man schon sehr, sehr viele Schnitte sieht, dann kann es sein, daß der Rollschneider da, wo "Matte" fehlt, nicht mehr durchschneidet, oder nur mit sehr viel Druck. Man kann feststellen, ob es die Klinge ist:
bei 28 mm Klingendurchmesser alle 8,8 cm eine Lücke
bei 45 mm Klingendurchmesser alle 14,1 cm eine Lücke
bei 60 mm Klingendurchmesser alle 18,8 cm eine Lücke

6. Müsst Ihr sehr großen Druck ausüben, um zu schneiden, hilft es auch, einen größeren Rollschneider zu verwenden. Ein 60 mm Rollschneider braucht ungefähr 25% weniger Kraft! Mit einem 60 mm Rollschneider kann man bis zu 20 Lagen Stoff schneiden (je nach Dicke des Lineals, beim Add-a-Quarter geht das sicher nicht)

Mein Tipp:
- schaut nach, ob der Schnitt in den oben angegeben Abständen eine Lücke aufweist --> neue Klinge
- schaut, ob die Matte noch in Ordnung ist, wenn nicht, --> neue Matte
- fangt ca. 1" (2,5 cm) entfernt von der Ecke mit dem Schnitt an, oder schneidet von der Kante Richtung Ecke
- verwendet eine weiche Rollschneide-Matte und keine Bastelmatte
- verwendet eine scharfe, genügend große Klinge!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5736
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron