Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Moderator: Sternenquilter

Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Beitragvon Sternenquilter » Di 28. Mai 2019, 07:36

Die Stoffreste nicht sortieren/ordnen

Wirst Du jemals Deine Reste verarbeiten, wenn Du nicht einmal sagen kannst, was Du hast? Ich sortiere am liebsten nach Farben, aber gelegentlich auch nach Themen (Weihnachten, 1930er, 1880er, Baby, Uni). Wenn die Stoffreste nicht sortiert sind, kann man sie auch gleich wegwerfen/verschenken, weil sie nie verwendet werden und kostbaren Platz verbrauchen.

Zu viel Kritik

Kritisierst Du Deine Stiche und Nahtkreuzungen ständig? Der beste Rat, wenn man das bei sich feststellt, ist: hör auf damit! Hör auf mit der Kritik und mit dem "ach hätte ich doch.... Du solltest Dich feiern, weil Du Zeit zum Nähen gefunden hast. Gratuliere Dir selber zu einem fertigen Projekt und sei froh, daß Du etwas ganz Einzigartiges erschaffen hast.

Immer auf der gleichen Stelle der Schneidematte zuschneiden

Wie man die Schneidmatte am schnellsten kaputt bekommt? Immer an der gleichen Stelle schneiden. Wenn man immer an der gleichen Stelle schneidet, geht sie schneller kauptt. Die Schnittlinie also immer etwas versetzen, dann hält sie länger durch. Für viele kleine Schnitte verwende ich eine 6x8 inch kleine Schneidematte auf der großen.

Über Stecknadeln nähen

Über Stecknadeln zu nähen verursacht Probleme. Nadeln können verbiegen, stumpf werden oder brechen, oder sogar den Greifer beschädigen. Wenn Du über Stecknadeln nähst und noch nie Probleme hattest, empfehle ich dennoch, damit aufzuhören, bevor es doch ein Problem gibt.

Die Nähmaschine nicht warten

Das ist das schlimmste Übel dieser Liste. Wenn Du möchtest, daß Deine Nähmaschine anständig näht, dann kümmere Dich anständig um sie. Reinige/entstaube sie regelmäßig. Wechsle die Nadel, wenn die Stichqualität nachlässt oder Du ein dumpfes Geräusch hörst (das passiert, wenn die Nadel stumpf ist). Öle den Greifer und andere Teile nach Gebrauchsanweisung. Bringe Deine Nähmaschine gelegentlich zum Kundendienst zu einem Mechaniker. Sei gut zu Deiner Maschine, dann ist sie auch gut zu Dir.

Stumpfe Schneidwerkzeuge

Es ist einfach dumm, aber manchmal denkt man, daß der Rollschneider doch noch ein paar Schnitte macht, oder daß die ausgefransten Kanten von der Schere doch nicht so schlimm sind. Das Nähen geht viel schneller mit glatten Kanten, und Qualitäts-Schneidewerkzeuge helfen, viel Frust zu vermeiden und Zeit zu sparen. Es ist billiger, eine Rollschneiderklinge zu ersetzen, als zu viel Zeit damit zu verbringen, einen schlechten Schnitt im Stoff auszugleichen. Wobei eine alte, zerschnittene Matte auch schuld daran sein kann, daß die Klinge nicht mehr gut schneidet!

Schlechte Qualität von Garn, Stoffen und Zubehör

Du weißt sicher, was jetzt kommt! Garn von schlechter Qualität verursacht viel Staub in Deiner Nähmaschine, Fadenriss, Fehlstiche - es macht keinen Spaß, damit zu nähen. Ebenso betrifft die Stoffqualität auch die Haltbarkeit des Quilts, und wie gut die Stiche werden. Schlechte Stoffqualität hat weniger Kett- und Schußfäden, ist nicht so dicht gewebt, und könnte nicht farbecht sein. Meine Empfehlung an jede Näherin ist, nur das beste Material zu kaufen, ob Stoff oder Garn, und Zubehör, das sinnvoll ist. Qualitätsprodukte machen den Nähspaß noch erfreulicher und mögliche Probleme können damit von Anfang an vermieden werden.
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5075
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Beitragvon Marianne » Sa 1. Jun 2019, 08:35

Sehr gut Susanne, das sollte sich jede über den Nähplatz hängen ! :beifall :daumenhoch

Dann gäbe es nicht so viele Problemfragen in den einzelnen Foren in FB, Da werden zu oft Nähmaschinen 'abgestraft', aber das eigentliche Problem sitzt VOR der Maschine. :sewingmachine
Liebe Grüsse
Marianne


:Snoopy

http://www.mariannewarschkow.com
Benutzeravatar
Marianne
King Size
King Size
 
Beiträge: 1404
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:11
Mein "Fuhrpark": So wie's kommt:
Pfaff Tipmatic 1056
W6 5000
Pfaff Quiltexpression 4.0
Juki TL 2200 QVP Mini
Janome mini (war mal für's Wohnmobil gedacht)

Re: Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Beitragvon Sternenquilter » Sa 1. Jun 2019, 08:53

Marianne hat geschrieben:Da werden zu oft Nähmaschinen 'abgestraft', aber das eigentliche Problem sitzt VOR der Maschine. :sewingmachine


:kichersie ich bin in einer Gruppe für die Overlock. Wie oft lese ich da " Nadeln abgebrochen", "Stichplatte defekt", "Messer über Nadel genäht". Vor lauter "Angst" habe ich mir Ersatz-Stichplatte und -Messer gekauft. In 3 Jahren noch nicht gebraucht. Aber ich hatte vorher die Gebrauchsanleitung gelesen, bevor ich "volle Pulle" losgenäht habe. Merkwürdig, ich habe diese Probleme nicht.
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5075
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Beitragvon Marianne » Sa 1. Jun 2019, 19:00

Sternenquilter hat geschrieben:
Marianne hat geschrieben:Da werden zu oft Nähmaschinen 'abgestraft', aber das eigentliche Problem sitzt VOR der Maschine. :sewingmachine


:kichersie ich bin in einer Gruppe für die Overlock. Wie oft lese ich da " Nadeln abgebrochen", "Stichplatte defekt", "Messer über Nadel genäht". Vor lauter "Angst" habe ich mir Ersatz-Stichplatte und -Messer gekauft. In 3 Jahren noch nicht gebraucht. Aber ich hatte vorher die Gebrauchsanleitung gelesen, bevor ich "volle Pulle" losgenäht habe. Merkwürdig, ich habe diese Probleme nicht.


Ich habe ähnliches auf einem FM-Quiltkurs erlebt. Von den 8 Teilnehmerinnen kannten nur zwei ihre Nähmaschine, die Anderen hatten nicht einmal eine Gebrauchsanweisung dafür und sie hatten noch nichts von Transportversunkung gehört, geschweige denn was eine Top-Stich ist und und und, haben sich aber für einen Freihand-Quiltkurs angemeldet. Es gab sogar von der Kursleitern vorher eine genaue Beschreibung für die Vorbereitung :scratch

Es ist eben immer einfacher andere zu fragen, in einem Kurs, oder eben in den Foren. Nur in einem Kurs habe ich doch Gebühr bezahlt, nicht gerade wenig und so unwissende Leute machen sich gar keinen Kopf, dass sie so alles aufhalten und offenbar nur die Gemeinsamkeit wollen.
Mich ärgert so etwas, daher bin ich auch allen Kursen gegenüber sehr skeptisch !

Deine obigen Ratschläge sind unerlässlich für jeden die dieses Hobby betreiben. Hoffentlich findet das auch genügend Aufmerksamkeit ! :daumenhoch
Liebe Grüsse
Marianne


:Snoopy

http://www.mariannewarschkow.com
Benutzeravatar
Marianne
King Size
King Size
 
Beiträge: 1404
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:11
Mein "Fuhrpark": So wie's kommt:
Pfaff Tipmatic 1056
W6 5000
Pfaff Quiltexpression 4.0
Juki TL 2200 QVP Mini
Janome mini (war mal für's Wohnmobil gedacht)

Re: Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Beitragvon Sternenquilter » So 2. Jun 2019, 10:20

Noch besser waren zwei niederländische Damen, die sich bei mir zum FMQ für Einsteiger angemeldet hatten. Ich hatte meine Musterstücke auf dem Tisch liegen, sie schauten verwirrt und meinten, wir wollen doch aber das machen, was da an der Wand hängt - Patchwork! Gut, schmeiße ich den Workshop eben mal um 180° um und mache Patchwork mit ihnen. War vermutlich ein Sprachproblem.

Das mit dem Nähmaschine nicht kennen hatte ich beim ersten VHS PW-Kurs, den ich gegeben hatte. "Ach, da unten kommt auch noch eine Fadenrolle rein?" und so weiter. Sowas hält auf, und diejenigen sind aber auch frustriert, die nichts nähen können.

Na ja, das werden wir nicht ändern können!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5075
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850

Re: Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Beitragvon Marianne » Mi 5. Jun 2019, 07:28

Genau Susanne, aber solche Damen schreiben dann hier, fragen warum, wieso, weshalb, mal die Gebrauchsanleitung lesen ist ihnen schon zu viel. Aber wenn sie dann noch in einem Kurs den ganzen 'laden' aufhalten......., das Schlimme dabei ist, dass sie es selber gar nicht merken.
Bei einem Kurs von Nana bin ich dann doch mal 'ausgerastet'.....ich hatte 60 € dafür bezahlt und Nana's Programm an einem Tag ist von ihr voll verplant gewesen. Ich sagte, ich sei für einen FM-Quiltkurs gekommen und nicht, dass andere hier erst einmal ihre Maschine kennenlernen.... Ich machte mir damit natürlich keine Freunde, aber wenigstens Nana war mir dankbar für meine Worte.....
Liebe Grüsse
Marianne


:Snoopy

http://www.mariannewarschkow.com
Benutzeravatar
Marianne
King Size
King Size
 
Beiträge: 1404
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:11
Mein "Fuhrpark": So wie's kommt:
Pfaff Tipmatic 1056
W6 5000
Pfaff Quiltexpression 4.0
Juki TL 2200 QVP Mini
Janome mini (war mal für's Wohnmobil gedacht)

Re: Was man als QuilterIn vermeiden sollte

Beitragvon Sternenquilter » Mi 5. Jun 2019, 08:19

Marianne hat geschrieben:bin ich dann doch mal 'ausgerastet'.....ich hatte 60 € dafür bezahlt und Nana's Programm an einem Tag ist von ihr voll verplant gewesen. Ich sagte, ich sei für einen FM-Quiltkurs gekommen und nicht, dass andere hier erst einmal ihre Maschine kennenlernen


Das ist völlig verständlich - und genauso würde ich auch reagieren!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 5075
Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:29
Wohnort: Gäufelden
Mein "Fuhrpark": .
Singer 28 (1900)
W&G (1924)
Pfaff 11 (1926)
2x Singer 221 (1933+1954)
1x Singer 222 (1959)
Pfaff 138 (1954)
Pfaff 230 (1954)
Singer 301 (1955)
2x Bernina 900 (1971+1977)
Bernina 150QE (1999)
Brother 1500 PQ (2006)
Gritzner 788 und 4850



Ähnliche Beiträge


Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron