Stoffe vorwaschen - ja oder nein?

Moderator: Sternenquilter

Stoffe vorwaschen - ja oder nein?

Beitragvon Sternenquilter » Mo 12. Aug 2019, 23:28

Manche QuilterInnen waschen ihre Stoffe nie vor - ich mache das 'fast' immer, weil ich keine Überraschungen erleben möchte, wenn ich einen Quilt das erste Mal wasche.

Manche Stoffe färben aus
Manche Baumwollstoffe färben, besonders rote, violette und andere leuchtende Farben. Farbpigmente können andere Stoffteile bereits während der Vorwäsche verfärben, aber sie werden zu einem noch größeren Problem, wenn Farbpigmente auf andere Patchworkteile in einem Quilt übertragen werden.

Mache mit Deinen Stoffen einen Färbetest, bevor Du sie in einem Quilt verwendest oder sie mit anderen Stoffen zusammen wäschst! Zum Beispiel den Wattestäbchentest: feuchte ein Wattestäbchen an, reibe damit über den verdächtigen Stoff. Verfärbt sich das Wattestäbchen, ist Vorsicht geboten! Du kannst statt eines Wattestäbchens auch ein Fitzelchen weißen Stoffes verwenden.

Halte einen Wäschezusatz wie Synthrapol bereit. Nur eine Kappe voll in jede Wäsche verhindert, daß sich lose Farbpigmente auf andere Stoffe während der Wäsche festsetzen.

Baumwollstoffe laufen ein
Während der Herstellung von Baumwollstoffen werden Fäden auf einen Webrahmen gespannt und die Fasern in eine unnatürlich gerade Position gestreckt. Schichten werden aufgetragen, um die Fäden zu stabilisieren und sie straff zu halten. Ein Teil davon, was wir als Einlaufen bezeichnen, ist eigentlich das Entspannen der Baumwollfäden, wenn sie versuchen, in ihren natürlichen Zustand zurückzukehren.

Wenn Stoffe gewaschen werden, bewirkt die Bewegung der Waschtrommel und die Saugwirkung, die Feuchtigkeit in die Fasern zieht, daß die beschichteten Fäden sich entspannen und mehr in die Position zurückkehren, wie sie gewachsen waren. Wenn man die Stoffe in den Trockner gibt, bekommen die Fasern noch eine weitere Möglichkeit, sich zu entspannen. Wieviel? Das hängt vom Stoff ab.

Baumwollstoffe laufen unterschiedlich stark ein

Was ist, wenn Dein Quiltblock mehrere unterschiedliche, nicht vorgewaschene Stoffe enthält - und einige mehr einlaufen als andere? Ungleichmäßiges Einlaufen könnte Kräuselungen und Verzerrrungen verursachen, wenn der Quilt das erste Mal gewaschen wird.

QuilterInnen verwende manchmal absichtlich ungewaschene Stoffe, um die Kräuselungen, die nach der ersten Wäsche entstehen, dem Quilt einen antiken Anschein geben. Möchtest Du keinen Quilt, der antik erscheint, solltest Du Deine Stoffe besser vorwaschen.

Vorwäsche entfernt Chemikalien
Patchworkstoffe werden bei der Herstellung bereits mit Beschichtungen versehen, Schutzhilfsmitteln und anderen Chemikalien, die ihnen ein griffiges Gefühl geben und sie für den Rollschneider einfacher verarbeitbar machen. Wenn Du gegen Chemikalien empfindlich bist, könnte das Anfassen von beschichteten Stoffen und das Einatmen von kleinsten Teilchen, die sich vom Stoff lösen können, eine Gefahr für die Gesundheit sein. Auch das Bügeln von ungewaschenen Stoffen ist ein Risiko, vor allem mit Dampf!

Eine Vorwäsche entfernt die meisten der losen Chemikalien aus dem Stoff. Wenn Du es bevorzugst, mit griffigeren Stoffen zu arbeiten, verwende Sprühstärke, um dem Stoff wieder mehr Griff zu geben. Das ist natürlich wieder eine Chemikalie, aber es ist eine, über die Du die Kontrolle hast. Lies die Zutatenliste auf der Verpackung. Ich verwende "Evi-Dur Dauer Appretur" aus der Flasche (erhältich in Drogeriemärkten), fülle es in eine extra Pumpsprühflasche und kann mit entsprechender Wassermenge den Grad der Griffikeit gut einstellen.

Wie Du Deine Patchworkstoffe vorwaschen kannst

Vor der Wäsche schneide ich an allen vier Ecken des Stoffstückes eine winzige Ecke (ca. 5 mm) ab. Erstens franst der Stoff dann nicht so sehr aus, und zweitens weiß ich genau, DER Stoff ist bereits gewaschen.

Kleine Stoffteile oder Pre-Cuts können sehr gut in einer Salatschleuder gewaschen werden, das ist wie eine Mini-Waschmaschine! Waschen und schleudern!

Manche QuilterInnen bügeln ihre Stoffe sofort. Ich lege sie nur zusammen, und bügle sie erst dann, wenn ich sie brauche. Denn bevor ich mit Lineal und Messer schneide, muss ich ja sowieso bügeln, so spare ich mir eine zweite Bügelaktion.

Du wirst sicher Deine eigene Methode zum Vorwaschen Deiner Stoffe finden. Frage auch andere QuilterInnen nach deren Meinung, sammle Informationen und stelle fest, was für DICH am besten funktioniert. Es gibt keine Quilt-Polizei!
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7329
Registriert: Do 26. Dez 2013, 09:29
Wohnort: Gäufelden
Realer Name: Susanne Froeschle
Mein "Fuhrpark": Singer 28 1900
W&G 1924
Pfaff 11 1926
Singer 221 1934
Singer 222 1959
Pfaff 138 1954
Pfaff 230 1954
Bernina 900 1971&1977
Elna TSP, Lotus ZZ 1972
Bernina 150QE 1999
Brother 1500 PQ 2006
Bernina Q20 2020
Babylock Acclaim & Euphoria 2021

Re: Stoffe vorwaschen - ja oder nein?

Beitragvon Ayame » Mi 14. Aug 2019, 16:56

Noch ein Punkt fürs Vorwaschen:
Manche Stoffe verziehen sich auch durch das Einlaufen bei der Wäsche - d.h. ein Quadrat ist nach der Wäsche eher eine Raute.
Das erkennt man besonders bei Charm Packs und Paneelen, aber auch an Fat Quarters kann man häufig sehen, dass die vorher Rechten Winkel nach der Wäsche keine mehr sind.
Ich wasche daher meine Stoffe vor.
Viele Grüße und gut-wasch
Iris
Viele Grüße
Iris
Benutzeravatar
Ayame
Queen Size
Queen Size
 
Beiträge: 178
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 13:53
Wohnort: Köln
Realer Name: Iris

Re: Stoffe vorwaschen - ja oder nein?

Beitragvon Sternenquilter » Mi 14. Aug 2019, 20:36

Ayame hat geschrieben:Noch ein Punkt fürs Vorwaschen:
Manche Stoffe verziehen sich auch durch das Einlaufen bei der Wäsche - d.h. ein Quadrat ist nach der Wäsche eher eine Raute.


Wie recht Du hast! Klar, auch das spielt eine Rolle. Manche Stoffe sind DERART verzogen, vor allem überbreite Rückseitenstoffe, die kann ich nicht mal schneiden - die werden mit größerer Zugabe gerissen.
Liebe Grüße,
Susanne (Listmom)
:frog:
Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
Sternenquilter
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7329
Registriert: Do 26. Dez 2013, 09:29
Wohnort: Gäufelden
Realer Name: Susanne Froeschle
Mein "Fuhrpark": Singer 28 1900
W&G 1924
Pfaff 11 1926
Singer 221 1934
Singer 222 1959
Pfaff 138 1954
Pfaff 230 1954
Bernina 900 1971&1977
Elna TSP, Lotus ZZ 1972
Bernina 150QE 1999
Brother 1500 PQ 2006
Bernina Q20 2020
Babylock Acclaim & Euphoria 2021



Ähnliche Beiträge


Zurück zu TIPP DES TAGES (öffentlich)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron